Gibt es das kostenlose Girokonto noch?

Die persönlichen Anforderungen an ein Girokonto sind natürlich von Mensch zu Mensch verschieden. Der eine bevorzugt ein kostenloses Girokonto mit einer Minimalausstattung was den Service betrifft, der andere legt den Fokus auf zusätzliche Service Leistungen, wie Kreditkarten und persönlichen Betreuungsservice. Hilfreich sind die zahlreichen Vergleichsportale, die einen umfassenden Bericht über Girokonto Vergleich publizieren.

die unterschiedlichen Arten von Girokonten

nach topEs gibt Girokonten, die wie von früher bekannt, in der Geschäftsstelle einer Bank-/ Sparkassenfiliale geführt werden und Girokonten, die bei dem gleichen Institut z. B. Online geführt werden können. Bei den erstgenannten Girokonten werden in der Regel Gebühren fällig, bei den Online geführten Konten handelt es sich (noch) um ein kostenloses Girokonto.

In der heutigen Zeit werden von den verschiedensten Kredit-und Bankhäusern/Sparkassen Girokonten mit kostenloser Kontoführung angeboten.
Worauf muss der Verbraucher unbedingt achten, damit er wirklich ein Girokonto erhält, das auch hält, was es verspricht.

Startguthaben oder Eröffnungsprämie

Einige Institute sind in der Vergangenheit verstärkt dazu übergangen, sogenannte Eröffnungsprämien für neu eröffnete Girokonten zu zahlen ein Girokonto mit Startguthaben sozusagen. Diese Prämie bewegt sich in der Vielzahl der Fälle zwischen 50,00 und 100,00 Euro und ist oft an Bedingungen, wie Mindestlaufzeit des Girokontos oder Höhe des monatlichen Geldeinganges geknüpft. Hier sollte der Verbraucher mit einer gewissen Vorsicht zu Werke gehen, denn zu verschenken hat keines dieser Kredithäuser.

welche Kriterien muss ein gutes kostenloses Girokonto erfüllen?

kostenlos Bargeld abheben
Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, dass ausreichende Möglichkeiten der Bargeldabhebung vorhanden sind. Was nützt das tollste Girokonto, wenn keine Geldautomaten in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen.
Ein von unabhängigen Finanzberatern vorgenommener Girokonto Test, hat diese genannte Tatsache kürzlich eindrucksvoll untermauert. Im Girokonto Test zeichneten sich vor allen anderen Instituten die Sparkassen mit ihrem weit gefächertem Filialnetz, was die Verfügbarkeit von Abhebestellen angeht als vorbildlich aus. Die getesteten Online Direkt Banken gerieten wegen der schwachen Präsenz von Geldabhebestellen deutlich ins Hintertreffen.
Bei Eröffnung eines Girokontos sollte auch beachtet werden, ob das infrage kommende Institut einer sogenannten Cash-Group angehört, was für den Kunden den Vorteil hat, dass er auch bei anderen Instituten, die dieser Cash-Group angehören, kostenfrei Geld am Automat abheben kann.

kostenlose Kontoauszüge
nicht alle Kreditinstitute bieten einen kostenlosen Kontoauszugsservice an. Bei den kontoführenden Filialbanken werden oftmals für den Erhalt eines Auszuges immer noch Gebühren erhoben. Kein Thema ist dies bei den Online geführten Konten, da die Kontoauszüge im Regelfall am heimischen Drucker erstellt werden.

Sicherheit
ein kostenloses Girokonto sollte nur bei einem Institut eröffnet werden, dass über den sogenannten Einlagefond Gelder bis zu einer Höhe von 100.000 Euro absichert. Ist dies bei einem Institut (in der Regel ausländischen Banken) nicht der Fall, ist die Einlage (Geld) bei einer Insolvenz des betreffenden Instituts höchstwahrscheinlich verloren.

EC – Karte
natürlich benötigt der Kunde eine EC – Karte zum Abheben und zum sonstigen Gebrauch seines Kontos. Über diese Selbstverständlichkeit hinaus, bieten einige Institute eine kostenlose weitere EC-Karte, z. B. für den Ehepartner an.

Girokonto Vergleich und Girokonto Test

Beim Girokonto Vergleich schneiden regelmäßig die deutschen Direktbanken hervorragend ab. Verbraucher, die ihr kostenloses Girokonto nur Online führen wollen, für diese Klientel ist eine Direktbank die erste Wahl. Überweisungen, Lastschriften, Daueraufträge und vieles mehr kann bei den Direktbanken in Auftrag gegeben werden; die Ausführung erfolgt in Sekundenschnelle.
Anders bei den Filialinstituten. Hier muss sich der Kunde an den Schalter bemühen und für seine zu tätigende Buchung entsprechende Formulare ausfüllen. Des Weiteren verlangen die Filialbanken für die Ausführung des Auftrages eine Gebühr, die von Institut zu Institut unterschiedlich ausfallen kann.